Unternehmensziel

Das Maschinelle Lernen hat vor zehn Jahren eine Renaissance erlebt und ist seitdem auf dem Weg zu Innovationen und Disruption in allen Branchen. Angetrieben durch massive Investitionen in künstliche Intelligenz basiertes autonomes Fahren und Bilderkennubg sind diese Algorithmen heute in der Lage, Aufgaben zu lösen, die bisher nur vom Menschen gelöst werden konnten.

Allerdings sind diese Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen noch nicht weit verbreitet, da qualifizierte Mitarbeiter und Weiterbildung selten sind. Beh.digital demokratisiert die maschinelle Lerntechnologie für die kamerabasierte Automatisierung und Qualitätsbewertung. Dadurch reduzieren Sie die Kosten und steigern Ihre Effizienz. Unsere Mission ist es, eine Ende-zu-Ende Lösung anzubieten, die mit spezifischer Hardware und einfach zu bedienender Software beginnt und es jedem ermöglicht, von dieser neuen Technologie zu profitieren, anstatt abgehängt zu werden.

Sonderpreis "Hochschule & Wissenschaft" für Startup des IMS

beh.digital kann mit seiner Soft- und Hardware zur industriellen Bildverarbeitung durch Maschinelles Lernen für den Mittelstand die Jury überzeugen.

Picture source: hannoverimpuls GmbH

Bildverarbeitungssysteme in der Industrie sind aktuell teuer und haben lange Entwicklungszeiten. Künstliche Intelligenz kann das Problem lösen. Dieses Know-how mit Kenntnissen über Kameras und Bildverarbeitungsalgorithmen fehlt aber oftmals, vor allem im Mittelstand. Dafür gibt es beh.digital: Mit der Soft- und Hardware können Prozesse in der Industrieautomatisierung oder Qualitätssicherung mit Hilfe von Maschinellem Lernen, basierend auf Kamerabildern, gelöst werden. Anstelle von klassischer Bildverarbeitung nimmt der Kunde Bilder des Prozesses auf und kategorisiert sie. Nach einem Training kann das künstliche neuronale Netz in wenigen Stunden Dinge erkennen.

Die Algorithmen wurden im Bereich autonom fahrender Fahrzeuge entwickelt, es gibt dafür aber auch Interesse in vielen anderen Branchen. Die neue Software verringert die Komplexität und den Wissensbedarf und bringt das Verfahren dadurch auch in kleine und mittelständische Unternehmen.

Team

6199sw neu kleiner

Nicolai Behmann, M.Sc.

Gründer

Seit mehr als 8 Jahren löst Nicolai Herausforderungen in den Bereichen Computer Vision und Machine Learning. Nach dem Abschluss als B.Sc. und M.Sc., beide an der Leibniz Universität Hannover, erforscht Nicolai am Institut für Mikroelektronische Systeme unter der Leitung von Prof. Blume an der gleichen Universität an Algorithmen und Hardwarearchitekturen für hochautomatisiertes Fahren. Geringe Verlustleistung bei höchstem Wirkungsgrad sind die primären Designziele für alle Anwendungen.

ims-building

Leibniz Universität Hannover

Unterstützer

Das Fachgebiet Architekturen und Systeme des Instituts für Mikroelektronische Systeme der Leibniz Universität Hannover ist der Ursprung der beh.digital GmbH. Unter der Leitung von Prof. Blume werden von mehr als 25 Forschungsingenieuren sowohl Hochleistungs- als auch Energie-effiziente Implementierungen rechenintensiver Signalverarbeitungsalgorithmen erforscht.

Partner

Im Rahmen verschiedener Projekte arbeiten die Dream Chip Technologies GmbH und beh.digital zusammen, um unseren Kunden integrierte Hard- und Softwarelösungen anzubieten. Dream Chip und beh.digital setzen sowohl auf Standard- als auch auf kundenspezifische Hardware und System-on-Chip's und entwickeln anwendungsspezifische Lösungen.

Treffen Sie uns

Hannover Messe 2019
1.-5. April 2019; Halle 16, Stand H03
Mehr erfahren
Leibniz Startup & Industrie 2018
20. November 2018
Mehr erfahren